Happy Birthday

Gestern war mein Geburtstag. Mein erster in Österreich und in einem Jahr, das komplett verrückt spielt und nichts so ist wie üblich. Trotzdem: Ich habe seit langem keinen so schönen Geburtstag gehabt. Mein Tag fing damit an, dass ein Tänzer, der meine Tanzklassen frequentiert, mir ein urlustiges Video von ihm geschickt hat, wo er ausgekleidet…

Einziehen

Seit einem Jahr wohne ich nun in Wien und seit einem halben Jahr in meiner eigenen Wohnung. 63 wundervolle m2, wo ich mich endlich austoben konnte und etwas richtig schönes herrichten konnte. Seit ich klein bin, habe mich mir nichts sehnlicheres gewünscht als ein cooles, selbstgestaltetes Zuhause. Trotzdem war mein Wohnzimmer bis vor einer Woche…

Einsam gemeinsam

Im Tiefpunkt einer teilweise überwältigenden Einsamkeit, die aus der zweiten Lockdown, einem unerwarteten Breakup und einer harten Freundschaftskrise ausgelöst wurde, habe ich aus Hoffnung und aus Desperation irgendeinen Halt gesucht – irgendeinen Freiraum, wo ich mit anderen meine menschlichen Erfahrungen (die schönen wie die harten) teilen kann. Aus diesem Wunsch ist eine kleine Frauengruppe aus…

Break up; Level up!

Puh. What a week. Wie ich in meinem letzten Blogpost angedeutet habe, ist es endlich passiert: Ich habe jemanden gefunden, der mir Zuneigung zeigt und Aufmerksamkeit schenkt, für mich da ist und voll liebevoll mit mir umgeht. Wirklich traumhaft und so plötzlich und aus dem Nichts. Naja, easy comes, easy goes, wie das Sprichwort lautet….

Wie aus ich ein wir wurde

Vor zwei Wochen ist in mir eine Erkenntnis hochgestiegen, nachdem ich mir mein 2020 angeschaut habe. Ich glaube, wir können echt daran vertrauen, dass wir die Menschen treffen, die wir gerade in unserem Leben brauchen. Für mich ist das auf jeden Fall ganz klar der Fall. Es war schon immer so, aber dieses Jahr scheint…

Prost!

Ich erinnere noch sehr genau, wie ich als kleines Kind hin und wieder Apfelsaft mit Bier trank. Es waren besondere Abenden und ich habe mich dabei immer sehr erwachsen gefühlt. Auch später in meiner Kindheit, so mit 10-11 Jahren, habe ich bei besonderen Gelegenheiten Bier getrunken – z.B. mit meinen Cousins zu Ostern. Aber als…

Warum ist die Banane krumm?

Als Kinder gibt es nichts schöneres als das kleine Wort: Warum. Warum ist das so? Warum muss ich das? Warum macht er das? Warum heißt es das? Warum, warum, warum? Aber als Erwachsene haben wir den Zauber dieses Wortes vergessen. Warum ist immer noch Teil unseres Vokabulars, klar, aber nicht mehr um die großen Dingen…

Mir reicht’s (mal wieder)

Lange ist es schon angekündigt worden – einige meiner Freunden und Kollegen waren schon davon betroffen. Vorgestern geschah es dann endlich auch bei mir: Mein Facebook hat das neue Design. Also ja, nichts weltbewegendes, aber trotzdem nicht bedeutungslos – im Gegenteil. Ich finde es so schrecklich, dass ich mich aus Facebook ausgeloggt habe und nicht vorhabe, aktiv…

Augenfreude

In der Nachbarschaft, wo ich hier in Wien wohne, scheint auch ein Mönch zu hausen. Einmal saß er auf einer Bank ganz friedlich, heute sind wir aneinander vorbeigegangen. Immer in seinem strahlend orangenen Anzug und mit freundlichen Augen ist er Teil meiner Nachbarschaft. Ein Geschenk in dieser grantigen alten Stadt. Das erste Mal, als ich…

I’m crazy and I know it

Ich hätte gedacht, ich wäre cool drauf; dass ich leicht mit dem Sozial Distancing umgehen könnte; dass die Coronakrise mich nicht sonderlich stören würde. Ich meine – Zuhause sitzen, den Tag frei strukturieren können, viel Zeit zum Lesen, Ausschlafen und Tanzen haben. What’s not to like? Aber Herrgott habe ich mich geirrt. Wenn ich nicht…